Category Archives: Uncategorized

Bilder richtig aufhängen

allposters-bild2Weiße Wände in einer Wohnung werden schnell langweilig, richtig wohnlich und gemütlich wird es erst, wenn ein paar schöne Bilder die Wände und den Raum schmücken. Das Aufhängen der Bilder sollte daher wohlüberlegt sein, damit am Ende ein stressfreies Platzieren möglich ist und eine stilvolle Wanddeko dabei entsteht.

Continue reading

Die Fotografie von Tieren – Worauf muss ich achten?

(fotogutschein24.de) fauchende-katze   Laut einer Umfrage befinden sich in deutschen Haushalten rund 28 Millionen Haustiere, davon machen mit zusammen fast 19 Millionen Tieren Hunde und Katzen die überwältigende Mehrheit aus. Kein Wunder, dass diese beiden Tierarten auch am häufigsten fotografiert werden. Es besteht jedoch ein himmelweiter Unterschied zwischen einer gelungenen Aufnahme und den zahlreichen Schnappschüssen, die auf vielen Speicherkarten und in den sozialen Medien zu finden sind. Wer wirklich gelungene Bilder seines besten Freundes machen möchte, die dem Tier auch gerecht werden, sollte folgende Tipps zur Tierfotografie beachten.stillvolles Fotoalbum.

Tipp 1: Immer auf Augenhöhe bleiben

(fotogutschein24.de) spielender-hundAuch wenn es manches Mal schwer fallen mag, lohnt es sich das Tier auf seiner Ebene abzulichten. Aufnahmen aus der Vogelperspektive in einem schrägen Winkel wirken meist unnatürlich und verdecken wichtige Details des Hundes oder der Katze. Im Prinzip werden aus dieser Position nur der Rücken und der Kopf des Tieres aufgenommen. So kommen weder die Statur noch die Gliedmaßen zur Geltung und – ein sehr wichtiger Aspekt – die Augen des Tieres. Auch wenn ein Hund oder eine Katze nach oben blicken und dann fotografiert werden, ist es nicht das Gleiche wie eine Frontalaufnahme, welche die Charakteristik und den Ausdruck des Tieres festhält. Niemand kommt auf die Idee, das Porträt eines Menschen aus einem von oben herab gerichteten Winkel aufzunehmen und wenn, dann nur aus dem Grund, die Person absichtlich unvorteilhaft darzustellen. Warum dann also einen Hund oder eine Katze so fotografieren?

Tipp 2: Lichtverhältnisse beachten

(fotogutschein24.de) gaehnende-katzeHunde sind Tagtiere, Katzen sind Nachttiere? Diese Regel gilt für Haustiere nur bedingt, denn keine der beiden Tierarten muss auf die Jagd. Vielmehr besitzen beide über 24 Stunden verteilt mehrere Ruhephasen, unterbrochen von aktiven Phasen. Für gelungene Aufnahmen, die beispielsweise in ein stillvolles Fotoalbum eingefügt werden, ist das Tageslicht am besten geeignet. Eine künstliche Beleuchtung, die dem Tageslicht entspricht, kann theoretisch auch in geschlossenen Räumen hergestellt werden. Allerdings erfordert dies ein entsprechendes Equipment. Ein Blitzlicht allein erzeugt nämlich kein Tageslicht, sondern kann zusammen mit der falschen Kameraeinstellung die Farbwiedergabe und den Kontrast sogar so stark verfälschen, dass nur das Drücken des „Delete-Knopfs“ am Fotoapparat bleibt. Aber auch beim Tageslicht bestehen Unterschiede. Ideal ist natürlich Sonnenschein und wer sein Tier so richtig kontrastreich aufnehmen möchte, sollte die Zeiten des Sonnenaufgangs oder des Sonnenuntergangs nutzen.

Tipp 3: Serienbildmodus verwenden

(fotogutschein24.de) hundeportrait

Tiere beim Spielen aufzunehmen ergibt tolle Bilder voller Dynamik, wenn es denn gelingt, den Hund oder die Katze im exakt richtigen Moment abzulichten. Hier hilft der Serienbildmodus, denn je mehr Bilder geschossen werden, desto größer ist am Ende auch die Auswahl und die Wahrscheinlichkeit, dass ein sehr schönes Foto dabei ist.

Dabei zeigen sich bereits die Grenzen vieler Kleinbildkameras, die nur begrenzt manuelle Einstellmöglichkeiten erlauben und nicht selten überhaupt keinen Serienbildmodus besitzen. Der ambitionierte Tierfotograf sollte besser auf eine Systemkamera mit Wechselobjektiven oder eine DSLR-Kamera zurückgreifen. Diese Anschaffung macht sich nicht nur für die Tierfotografie bezahlt.

Wer an seinem Fotoapparat über einen Serienbildmodus verfügt, bekommt mit folgenden Einstellungen und bei hellem Tageslicht gestochen scharfe Aufnahmen von seinem Hund oder seiner Katze in Bewegung:

• Zum Fotografieren ein Einbein-Stativ oder, in liegender Stellung, ein kleines Dreibein-Stativ verwenden.
• Serienbildmodus einstellen
• Autofokus der Kamera ausschalten
• Die Zeitautomatik (AV) der Kamera auf Blende f1,8
• Belichtungszeit 1/800sek.
• ISO-Zahl einstellen auf 200

Je höher die Anzahl der Serienbilder pro Sekunde, desto besser. Gängige Spiegelreflexkameras schießen zum Beispiel mindestens drei Bilder pro Sekunde.

Tipp 4: Das Tier animieren

Hunde oder Katzen sind auf ihr „Herrchen oder Frauchen“ fixiert. Das kann das Fotografieren eines Tieres erheblich behindern, ob nun bei der Porträtfotografie oder der Bewegungsfotografie. Für gelungene Aufnahmen ist es immer besser eine zweite und mit den Tieren vertraute Person hinzuzuziehen. Ebenso können kleine Leckerlies und das Lieblingsspielzeug dafür sorgen, dass sich Hund oder Katze so verhalten, dass Fotos gelingen, welche die Aufnahme in ein schönes Fotoalbum auch wirklich wert sind.

Gute Kamera-Smartphones 2016

Ein Smartphone muss man heutzutage haben. Wer nicht mit einem Smartphone herumläuft, ist nicht Up-To-Date. Mittlerweile gibt es auf dem Markt eine Riesenauswahl an gute Smartphones, so dass jeder “sein” Gerät finden kann. Das in den Tests vorn liegende Gerät ist bereits zwei Jahre alt. Nun gibt es wieder neue 2016-Modelle auf dem Markt. Allerdings hat nach wie vor Qualität ihren Preis. Andererseits muss man beim Kauf eines Smartphones Kompromisse eingehen. Es gibt gute Kamerahandys und es gibt gute Akku-Sieger. Darunter sind etliche “Flaggschiffe” großer Anbieter zu finden. Viele Geräte haben große Displays sowie Akkus, mit denen sie vor den kompakten Modellen punkten. Bei den Tests der Stiftung Warentest liegen mittelpreisige vorn, Billig-Handys schneiden nicht so gut ab und bei den teuren kostet oft Aktualität und Design sowie Markenprestige etwas mehr.

Continue reading

Fotokalender – ein ideales Geschenk

Kalender sind nicht nur eine praktische Hilfe zur Terminplanung, sondern sie schmücken auch die verschiedensten Wände. In Buchhandlungen kann man Kalender mit Tier-, Landschafts- oder Starfotos kaufen, doch kann man Kalender im digitalen Zeitalter auch selbst mit Fotos gestalten. Die Gestaltung funktioniert ähnlich wie bei einem Fotobuch. Die verschiedensten Fotos eignen sich für Kalender, die sehr persönlich wirken. Solche Kalender kommen als Geschenk, vor allem zu Weihnachten, sehr gut an. Bei Pixum werden solche Kalender in den verschiedensten Formaten angeboten. Bei einer Bestellung kann man sparen, wenn man einen Fotokalender Gutschein von Pixum verwendet.

 

Fotokalender in vielen Formatenlake-65443_640

Pixum bietet eine riesige Auswahl an Kalendern an, die man mit eigenen Fotos gestalten kann. Klassische Wandkalender werden in den Formaten DIN A3 und DIN A4, jeweils im Hoch- und im Querformat, angeboten. Weiterhin kann man Wandkalender im Hochformat A2 und in quadratischer Form bestellen. Diese Wandkalender werden in Premium-Qualität angeboten, auf Fotopapier, matt oder hochglanzveredelt. Auf einem Kalenderblatt kann man nicht nur ein Foto, sondern bis zu vier Fotos anordnen. Eine besondere Idee ist der Jahreskalender hinter Acrylglas, der als Wandkalender und als Tischkalender genutzt werden kann. Echte Klassiker für den Schreibtisch sind der Tisch-Aufstellkalender und der Tisch-Terminkalender. In einer edel wirkenden Metallbox wird der quadratische Tisch-Schmuckkalender angeboten. Will man alle Termine immer im Blick haben, kann man den Foto-Jahreskalender als Terminplaner im Format A3 gestalten, auf dem man mehrere Fotos anordnen kann. Küchenkalender bieten viel Platz, um wichtige Termine einzutragen, und können mit zahlreichen Fotos persönlich gestaltet werden. Bei zahlreichen Kalendern kann der Startmonat frei gewählt werden, so kann man die Kalender auch im laufenden Jahr verschenken.

 

Tolle Ideen für Fotokalenderhuskies-273409_640

Pixum bietet nicht nur eine Vielzahl von Fotokalendern an, sondern man kann sich dort viele Anregungen holen. Will man jemandem mit einem Fotokalender eine besondere Freude bereiten, kann man das, indem man sich an dessen Hobbys orientiert und einen Kalender passend zum Hobby gestaltet. Besonders originell wirkt ein solcher Kalender, wenn man Fotos verwendet, die denjenigen, den man erfreuen will, bei seinen Hobbys zeigen. Man kann beispielsweise Fotokalender mit Bildern von

  • Garten
  • Motorrad
  • Sport
  • Haustieren
  • Kochen

erstellen. Beliebte Motive für Fotokalender sind auch Kinder, Blumen, Portraits oder Landschaften. Mit Urlaubsbildern kann man sehr schöne Fotokalender gestalten, dabei kann man die Fotos nach Reisezielen auswählen. Will man alle Geburtstage von Familienmitgliedern, Freunden und Kollegen im Blick behalten, kann man Fotokalender als Geburtstagskalender anfertigen. Pixum hält auf seiner Webseite viele kreative Anregungen bereit. Hat man einen Fotokalender gestaltet und ihn geliefert bekommen, so kann man daraus einen Fotokalender in 3D machen. Man muss bei Strandfotos nur etwas Sand und Steinchen anordnen, Landschaftsfotos ergänzt man mit getrockneten Blättern oder Zweigen.

 

hot-300414_640So funktioniert die Gestaltung

Mit Pixum funktioniert die Gestaltung von Fotokalendern ganz einfach. Man wählt zuerst einen Kalender aus, zusätzlich wählt man Design und Farbschema und legt den Startmonat fest. Jetzt wählt man die Fotos aus, die man zuvor auf die Festplatte des PC gebracht hat. Die Fotos ordnet man nach Belieben auf dem Kalender an, für jedes Kalenderblatt sieht man den fertigen Entwurf. Bieten die Fotos nicht die gewünschte Qualität, da sie unscharf sind, oder will man Effekte einbringen, so kann man die Fotos über die Bearbeitungsleiste verändern. Will man mit der Gestaltung später fortfahren, so kann man den Kalender speichern. Ist man mit dem Kalender zufrieden, so geht es an die Bestellung, indem man Angaben über die Lieferanschrift und die Rechnungsadresse macht. Um mit einem Gutschein zu sparen, trägt man einen Gutscheincode in das dafür bestimmte Feld ein. Der Wert des Gutscheins wird mit dem Wert der Bestellung verrechnet.